Warum lassen sich Ausbreitungszeitreihen AKT ggf. nicht einlesen?
Die derzeitige Analyse der Meteo-Dateien vom Typ AKT wird bei Version 1.1 streng ausgelegt auf den in der AUSTAL2000-Dokumentation genannten Formataufbau. So muss die Datei auch den Parameter TURNER-Klasse enthalten, auch wenn diese für die weiteren Berechnungen nicht verwendet wird. Ältere Zeitreigen hat der DWD wohl auch in gegenüber der heutigen Beschreibung abweichenden Formaten geliefert. Workaround: Ergänzen Sie ggf. mit einem eigenen Programm die Zeilen in der notwendigen Form. Bei neueren Datenlieferungen sollten Sie vom DWD eine Kompatibilität mit AUSTAL2000 fordern. Sollten Ihre Kenntnisse oder Möglichkeiten nicht ausreichen, so senden Sie uns die Zeitreihe zu (per email). Wir werden den Formataufbau analysieren und Ihnen nach Möglichkeit eine korrigierte Version der Datei zurückschicken.