Weshalb lässt sich eine ältere Ausbreitungsklassenstatistik ggf. nicht mehr in AUSTAL View bzw. mit AUSTAL2000 verwenden?
Bisher hat der DWD (Deutscher Wetterdienst) die Wertematrizen meist mit der Datei-Endung .dat versehen. Diese Dateien werden seit der Herausgabe der TA Luft ’86 erstellt.

Die Datei-Endung sagt jedoch nichts über den Aufbau der Datei aus, d.h. sie ist nicht so verbindlich wie bspw. das .xls für eine Excel-Datei. Und auch hier gibt es bekanntlich noch Unterschiede zw. Version 4 und 5 usw.

Die Datenmatrizen haben bisher wie auch für die neue TA Luft den Aufbau:

5 Kopfzeilen gefolgt von 9 x 6 = 54 Zeilen mit je 36 Werten.

(9 Windklassen, 6 Ausbreitungsklassen, 36 Windrichtungen)

Die 5 Kopfzeilen haben die Bedeutung einer Datei-Beschreibung und sind für die Rechnung weder mit dem Gauss-Modell der alten TA Luft noch dem AUSTAL2000-Modell der neuen TA Luft von Bedeutung; d.h. sie werden überlesen.

AUSTAL View nutzt jedoch teilweise den Inhalt, um ihn in dafür vorgesehenen Datenfeldern anzuzeigen; allerdings nur zur Beschreibung und Identifikation; einen sinnvollen Inhalt der Kopfzeilen natürlich vorausgesetzt.

Der einzige „Unterschied“ zwischen dem Format ALT und NEU für die Statistiken ist die Datei-Endung. Zukünftig sollen die Endungen .AKS heißen, für Ausbreitungsklassenstatistik. Daneben wird es die Endung .AKT geben, die die Zeitreihen bezeichnet. Zu Details sei auf die AUSTAL2000-Beschreibung selbst verwiesen.

Beide Dateitypen sind mit einem einfachen Text-Editor wie vorzugsweise NOTEPAD anzeigbar und veränderbar. (Programme wie Word eigenen sich dazu nicht!)

Workaround:

Zunächst sollte man bei den vorhandenen Dateien die Endungen von „dat“ in „aks“ umbenennen. Dadurch lassen sich auch die vorbereiteten Einstellungen in AUSTAL View und AUSTAL Met direkt nutzen. Diese Maßnahme macht gerade vor dem Hintergrund Sinn, zukünftig die Zeitreihen und Statistiken über die genannten Endungen auseinander zu halten.

 

Weiterhin ist zu prüfen, ob eine Datei 5 Kopfzeilen enthält. Eine AKS-Datei könnte wie folgt aussehen:

 

Station/Ort

01.10.1995 – 31.12.1999

KLUG/MANIER

JAHR

ALLE FAELLE

107 101 89 …

96 89 80 …

107 105 101 …

0 0 0 …

 

Den Namen und den Zeitraum zeigt AUSTAL View an. In der zweite Zeilen könnte auch 1995-1999 stehen. Fehlt eine Zeile oder enthält sie nicht den gewünschten Eintrag, kann man man mit dem Texteditor die entsprechenden Änderungen anbringen.

 

Stand: 20.07.02